info@joergsiegwarth.de

Biohacking Migräne

Biohacking Migräne

Biohacking

Biohacking hört sich toll an. Im Grunde ist es aber nur das Verlangen die Biologie seines Körper kennenzulernen, um ihn letztendlich optimieren zu können.

Ich bin damit ein Biohacker allererster Stunde.

Ich habe seit fast 35 Jahren Migräneanfälle. Das ging im Kindesalter los und streckt sich bis heute.

Ich habe tatsächlich alles an Medikamenten durch. Ich habe Klinikaufenthalte gehabt. Meine Migräneattacken gingen sogar so weit, daß ich mit Anfang/Mitte 20 epileptische Krampfanfälle bekommen habe. Gefunden wurde nichts.

Ich kenne die Stunden und Tage im abgedunkelten Raum mit einem Spukeimer am Bett. Dieses eklige Gefühl im Kopf, als wenn jemand immer und immer wieder dein Gehirn in die Hand nimmt und es wie einen nassen Schwamm zusammendrückt. Der Schmerz, die Übelkeit, die komplette Mattigkeit des Körpers.

Ich wollte es immer los werden. Aber irgendwann habe ich begriffen, daß Migräne nicht weg gehen wird. Und das mir keiner helfen kann, außer ich mir selbst.

Medikamente waren und sind für mich nur im Notfall unterstützend im Spiel. Sie haben den Schmerz nie weg gemacht.
Also habe ich selbst angefangen, meinen eigenen Weg zu suchen.

Um eine lange Zeit kurz zu machen komme ich zu meinem heutigen Status.

Biohacking Migräne

Ja, ich habe noch Migräne. Aber die Attacken haben sich von 6-8x pro Monat auf 1x in 4-6 Monaten reduziert.

Das erfordert aber auch viel Struktur, viel Disziplin und auch Entbehrungen.

  • Ich gehe jeden Abend um 21:30Uhr ins Bett (Licht aus) und stehe um 5 Uhr auf. Jeden Tag. Egal ob Urlaub, Wochenende o.ä.
  • Ich bin von einer vegetarischen Kostform auf vegane Kostform gewechselt
  • Ich mache mindestens 6 Stunden Sport pro Woche. Meistens 8-10 Std
  • Ich supplementiere Omega 3 Fettsäuren, Magnesium, Zink, Vitamin D3 und K2
  • Ich habe mein Angestelltenverhältnis in der Pflege erst um 50%, jetzt um 70% gekürzt (von 100%) und ich mache keine Nachtwachen mehr.
  • Ich arbeite als Trainer und kann mir meine Zeit dadurch besser einteilen.
  • Ich habe mein Mindset angepasst, so daß niemand mich wegen meiner Migräne stressen kann (Migräniker wissen wovon ich spreche. Gerade was Fehlzeiten anbelangen)
  • Ich werde mein Wissen stetig erweitern und auch experimentieren, um mich weiter dahin gehend zu verbessern.

Dieser Weg ist meiner. Er gilt nicht für jeden.

Migräne Stack

Jedoch sind meine Massnahmen zum großen Teil wissenschaftlich begründet oder gehen in die Richtung und ich habe sie mir zu eigen gemacht.

Omega 3 Fettsäuren bsp. sind essentiell in der Bekämpfung von Migräne. Jeder sollte sie supplementieren. Ich nehme pflanzliche O3 Kapseln aus Algenöl ein, aber man kann auch zu den herkömmlichen aus Fischöl greifen.

Magnesium ist auch in hohen Dosen ein natürliches Mittel gegen Migräneattacken und kann diese verkürzen und abmildern. Das Problem sind ist die Dosis von 1500mg pro Tag, die zu Durchfällen führt. Der Trick ist hier ganz simple: die Komplettdosis direkt vor dem Schlafen nehmen, da man Nachts ja in der Waagrechten liegt. Morgens geht es dann auf die Toilette.

Meine Struktur sieht einfach vor, daß ich Migräne von Innen wie Aussen bekämpfe und es geschafft habe z.Z. die Migräne fast gänzlich zurück zu drücken.

Essentiell ist dabei aus meiner Sicht der Supplement Stack, Sport und der Schlaf.

Harte Einschnitte waren für mich damals die Reduzierung meines Jobs in der Pflege und das Eingeständnis, daß dieser Ort nicht der Richtige für mich ist. Ich arbeite heute noch zu 30% in der Pflege und fühle mich deutlich ruhiger. Natürlich ist das übrigens mit finanziellen Einbußen bzw. Unsicherheiten (ich bin ja selbständig als Coach) einhergehend, aber man muß auch Entscheidungen treffen können. Man gewöhnt sich an (fast) alles.

Positiv ist aber zu erwähnen, daß ich durch meinen Trainer und Coach Job vielen anderen Menschen tatsächlich helfen kann und einen 1:1 Kontakt pflegen kann. So hat sich letztendlich das eine mit dem anderen ausgetauscht.

Und damit ist auch bewiesen, daß man vor Veränderungen keine Angst haben muß, solange man in Bewegung bleibt.

Kettlebelltraining online und live für jeden!

Sie dürfen mir gerne folgen oder meinen Post teilen! Danke!
Autorenprofil

Ich bin zertifizierter Personal Trainer, Athletiktrainer und Krav Maga Instructor. Ich arbeite mit und schreibe über Kettlebells und deren Nutzen und Training. Ich bin ein eingefleischter Verfechter von Training mit einem Ziel. Ich kann Ihnen helfen mit Hilfe von Kettlebelltraining stärker, fitter und schlanker zu werden. Ihre Kondition wird sich verbessern und die Zivilisationskrankheiten können effektiv angegangen werden. Hier schreibe ich über mein Training, meine Erfahrungen und meine Meinung zum Thema Kettlebells.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.