Krav Maga | Selbstverteidigung | Krafttraining

laufen nach der Corona Infektion

Jörg Siegwarth ist Lehrer für Selbstverteidigung und Personal Trainer in Flensburg.

Er hält den 1.DAN Schwarzgurt in IKI Krav Maga inne, einem Selbstverteidigungssystem mit direktem Bezug zu Israel. Sein Lehrer ist Moshe Katz, 7th Black Belt und Hall of Fame aus Israel.

Er unterrichtet vornehmlich Krav Maga und Selbstverteidigung für den normalen Bürger, der lernen möchte sich selbst zu verteidigen.

Er hat aber auch schon Angehörige der Reserve der Deutschen Bundeswehr und auch der Polizei unterrichtet.

Sein Unterricht ist immer situativ-kontextbezogen und deckt ebenso wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Kriminalität als auch die praktische Umsetzung von Selbstverteidigung ab.

Das Hauptziel ist es immer nicht in den Blickbereich eines Täters zu geraten, so daß wir die Kenntnisse über vergangene Taten nutzen können, um uns in Zukunft zu schützen.

Da es immer Täter geben wird, ist es der Schlüsselfaktor zu erkennen, wie sie sich verhalten, ihre Taten planen, wir sie direkt vor einer Attacke vorgehen. Dies sichert uns einen großen Vorteil, da wir so Übergriffe auf uns verhindern können.

Sollte es allerdings trotzdem zu einem Übergriff kommen, ist das richtige Verhalten wichtig, um schwere Verletzungen und Traumata zu verhindern. So ist bei einem Raubüberfall, in dem das Ziel Wertsachen sind, immer die ersten Wahl, diese ruhig zu übergeben anstatt auf Attacke zu schalten, nur weil man irgendwas einmal gelernt hat. Jede vermiedene körperliche Konfrontation ist eine Gewonnene.

Wir wollen alle nur sicher nach Hause kommen.